okWir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone.
mehr erfahren »

 

Tipps und Empfehlungen aus dem Reisebüro am Markt Waldkirch


Als erfahrene Experten in Sachen Urlaub und Urlaubsreisen haben wir natürlich einen recht großen Erfahrungsschatz an Erlebnissen, Urlaubsberichten, Tipps und Tricks für jede Urlaubslage. Auf dieser Seite zeigen wir Ihnen Trendziele und Bewährtes - unsere Tipps und Empfehlungen für Sie!

Viel Spaß beim Stöbern wünscht Ihnen Ihr Reisebüro am Markt in Waldkirch - Ihr Partner von "meinreisespezialist"

 

Kontakt aufnehmen

 

Reiseempfehlung

Koh Samui - Thailand
 


Kanlaya Park - Mae Nam - Koh Samui


Hotelempfehlung Kanlaya Park

Wer den Tourismus und demnach eine Fülle an Touristen mag, der sollte sich auf Koh Samui in Richtung Chaweng oder Lamai orientieren. Wer es gerne ruhiger mag, der ist in Mae Nam sehr gut aufgehoben. Dieser Erfahrungsbericht entsteht aus einem 9-tätigen Aufenthalt in Koh Samui.
Wir haben uns (2 Erwachsene) für ein Zimmer im Kanlaya Park in Mae Nam entschieden. Ein inhabergeführtes kleines Hotel, das auch kleine Häuschen anbietet. Große Zimmer, sehr bequeme Betten, saubere Bäder, ausreichend großer Balkon für 2 Personen. Das sind grob die ersten Dinge, die hier auffallen. Mit zunehmender Wohndauer erlebten wir einen tollen Service in Form von:
Rollervermietung über das Hotel, was bedeutet, dass man seinen Reisepass behalten kann und ihn nicht wie bei (allen) anderen Rollervermietungen als Sicherheit zurücklassen muss. Der Preis war ohne Aufpreis zu anderen Anbietern bei 200 THB (Thailändische Baht).
 


Parkplatz Kanlaya Park - Mae Nam - Koh Samui


Toller Service zum kleinen Preis

Wäscheservice im Hotel. Wir haben unsere Wäsche abgegeben – 30THB pro Kilo, was ein absoluter Top-Preis ist. Die Inhaberin hat uns die Wäsche bis zum nächsten Tag gewaschen und auf das Zimmer gebracht, abgerechnet wurde beim Check-Out. Vorbildlich!
Hilfe bei der Weiterreise. Sehr dankbar waren wir bei der Unterstützung der Hotelbetreiber, als es um unsere Weiterreise ging. Zu diesem Zeitpunkt hat die Fluggesellschaft Nr. 1 Thailands gestreikt. Somit hatten wir etwas Probleme, einen zeitgerechten Flug zu bekommen. Abends um 23 Uhr sind wir mit diesem Problem an die Inhaber herangetreten, welche umgehend geholfen haben. Eine Dreiviertelstunde später hatten wir unseren Flug im naheliegenden Seven-Eleven bezahlt. Diese Art von Hilfe ist unbezahlbar!
 


Mae Nam Beach - Beach Resort


Mae Nam Beach:

Für unsere Begriffe, der schönste Strandabschnitt Koh Samuis, da (noch) relativ sauber und vor allen Dingen großzügig. Weitläufiger Sandstrand, kleine Bars, ein paar Massageangebote und eine ruhige See mit Blick auf Koh Pangan. Hier lies sich der Urlaub genießen.
Zahlreiche Restaurants, die über die Thailändische Küche auch europäische oder indische Spezialitäten anbieten, sind zur Genüge vorhanden. Kleinere Märkte, auf denen man frisches Obst oder Gemüse kaufen kann, finden sich in Mae Nam genauso wie die bekannten 24h-Markets "Seven Eleven" oder "Family Mart".

Auffallend oft findet man in den Restaurants und Bars von Koh Samui Fernsehgeräte an den Decken und Wänden sowie Billard-Tische, meist als kostenloses Angebot für die Gäste. Wenn Sie Ihr Smartphone nutzen möchten, fragen Sie nach dem kostenlosen Wi-Fi-Code, den sicher 90% der Einrichtungen vor Ort zur Verfügung stellen.


Strandabschnitt The Original Fisherman´s Village


Koh Samui:

Eine Inselrundfahrt mit dem Roller lohnt in jedem Fall. Mit dem Roller war man innerhalb von 10 Minuten in Bophut Beach mit seinem “Original Fisherman´s Village”. Auf der Rundfahrt erwarten einen tolle Möglichkeiten der Thailändischen Touristenangebote wahrzunehmen - Elefanten reiten, Schlangen-Shows oder Affen. Nicht verpassen sollte man die beiden Wasserfälle im Landesinneren. Vor Ort sind verschiedene Safaris mit Tieren oder Fahrzeugen möglich.

Auf der Insel ist der Straßenverkehr auch etwas unsicheren Verkehrsteilnehmern zuzumuten – was nicht unbedingt auf ganz Thailand zutrifft (insbesondere Bangkok nicht). Auch wenn die meisten Menschen ohne Helm fahren, ist es definitiv empfehlenswert, diesen zu benutzen. Die Strecke auf der Hauptstraße, die einmal um die Insel führt, nimmt ohne Zwischenstopp etwa 2 Stunden bei ca. 50 km/h in Anspruch. Allerdings gibt es auf dem Weg unglaublich viel Sehenswertes. So auch The Original Fisherman´s Village. Verträumte Gassen mit vielen Möglichkeiten, gut zu Essen und einzukaufen. Freitags abends verwandelt sich das komplette Dorf in einen abendlichen Open-Air-Markt. Sehr empfehlenswert.